Grill und BBQ Catering zur Hochzeit

Darf es mal etwas anderes sein? Wer zu seiner Hochzeit einen lockeren Rahmen sucht und dazu die passenden Speisen ist bei einem Barbecue genau richtig.
Doch was unterscheidet ein Barbecue vom gewöhnlichen Grillen? Eine ganze Menge.
Während das weitaus bekannte Grillen unter direkter und hoher Hitze stattfindet ist das BBQ gegensätzlich auf niedrige Temperaturen und damit lange Garzeiten ausgelegt. Was man hierzu benötigt ist ein so genannter Smoker, dieses dickwandige Gerät besitzt eine Feuerbox, wie schon zu vermuten ist wird in dieser das Feuer entfacht, die dadurch entstehende Hitze wandert weiter in eine andere Kammer, dort befinden sich auch die Lebensmittel, ganz typisch sind große Fleischstücke. Wegen den milden Temperaturen so zwischen 100 und 130 °C und nicht zu letzt der Größe der Stücke benötigt der Garprozess viele Stunden lang, abhängig von der Fleischsorte.
In den meisten Fällen wird Buchenholz benutzt, auch Obsthölzer sind denkbar, dadurch wird das Fleisch mit einem intensiven Raucharoma überzogen, welches bei den Obsthölzern etwas milder ausfällt.

Wer aufmerksam gelesen hat, dem fällt also auf, dass für ein typisches 
Grill BBQ Catering Barbecue ein höherer Aufwand, vor allem Zeitaufwand betrieben werden muss.
Grillen lässt sich kurzfristig, ohne einen wesentlichen Planungsprozess realisieren, während das BBQ vorbereitet sein muss.

Individualität beim Original American Barbecue bringen die Rubs mit. Ein Rub ist eine würzende Mischung meist aus Gewürzen, Salz und Zucker. Fast immer als Trockenmischung verwendet werden die großen Fleischstücke mit einem Rub eingerieben und mehrere Stunden marinieren lassen, bevor diese ihren Platz auf dem Smoker finden. Jeder Grillmeister hat seine eigenen Rezepturen und Vorlieben.

Wer Lust hat selbst Hand anzulegen hat die Möglichkeit ein Grill- bzw. BBQ-Kurs zu besuchen um sich erste Einblicke zu verschaffen und für sich zu entscheiden welches Grillgerät in Frage kommt.
Das Gefühl für den Grill, das Zusammenspiel mit der Hitze und die Erfahrung für die verwendeten Lebensmittel kommen ohnehin erst mit der zeit, wenn man am ausprobieren ist.

Auch Gemüse gehört dazu
Als leckere Beilage eignet sich saisonales Gemüse, die Möglichkeiten sind grenzenlos, auch Vegetarier kommen so voll auf ihr Kosten. Klassisch sind ausserdem auch Kartoffelvarianten, Süßkartoffeln sind ebenfalls sehr beliebt, auch Tofugerichte gelingen mit einem Smoker bestens und lassen sich in vielfachen Variationen und Zusammensetzungen umsetzen.

Voller Genuss bis zum Dessert. Ja richtig auch Desserts können in diesem Gerät zubereitet werden. Hierzu benutzt man die Feuerbox, also dort wo sich das Holz befindet und für die Hitze sorgt. Damit die Hitzeverteilung gleichmäßiger ausfällt bedient man sich eines speziellen Steins auf dem die Desserts einigermaßen geschützt garen können.  Auch hier gilt wiederum grenzenlose Vielfalt. Teige und Massen können gebacken oder kann Obst, gleich ob heimisch oder exotisch,  gegart werden. Dazu noch eine Kugel Sorbet oder Eis und fertig ist der süße Abschluss.

Caterer bieten Vielfalt
Wer Gäste geladen hat sollte Profis engagieren.
Um bösen Überraschungen vorzubeugen empfiehlt es sich die Feier von einem Catering-Unternehmen gestalten zu lassen. Diese haben neben entsprechender Erfahrung auch die notwendigen, professionellen Geräte für so ein wichtiges Event.
Ein weiterer Vorteil ist die große Bandbreite des Könnens und die daraus resultierenden Angebote die umsetzbar sind.

 

 

 

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*